Mathematik lernen - das Training zum Matheass


Vedische Mathematik – Rechnen und Kopfrechnen für Schüler und Erwachsene
Das neue Mathe-Set aus der megamemory®-Serie arbeitet mit einem genialen System, das jedem Schüler und Erwachsenen ermöglicht, ein Ass in Mathe zu werden. Sie werden mit den Regeln aus der vedischen Mathematik z. B. lernen, große Zahlen zu multiplizieren. Nicht nur das kleine Einmaleins wird – ganz ohne Auswendiglernen – zum Kinderspiel. Vor allem Schüler, die in Mathe Probleme haben, bekommen durch viele kleine und große Erfolgserlebnisse und ein paar wirklich coole Zahlentricks wieder Spaß am Rechnen.

Die vedischen Sutren aus Indien, die in diesem Training zur Anwendung kommen, sind keine Zaubertricks, auch wenn es auf den ersten Blick so scheinen mag. In Verhandlungen oder beim Bezahlen Ihrer Restaurantrechnung sind Sie bald schneller als der Taschenrechner Ihres Gegenübers – wetten? Die indisch-stämmige Gwen Bach und der Gedächtnistrainer Gregor Staub erklären Ihnen in kurzweiligen Videos Schritt für Schritt, wie es geht, und führen Sie durch das Arbeitsbuch.

Sie finden hier unten einige Beispielvideos – probieren Sie es gleich aus, das muss man erlebt haben! Bestellen können Sie das megamemory®-Matheset in unserem online-Shop. Viel Spaß beim Rechnen! (Inhaltsverzeichnis: 4. erweiterte Auflage)

 

Vedische Mathematik


Die vedische Mathematik ermöglicht es Ihnen, durch unkonventionelle, aber sehr effektive Methoden bei einer Vielzahl von Rechenaufgaben schneller an das richtige Ergebnis zu kommen. Ganz ohne Taschenrechner und – mit etwas Übung – auch ohne Papier!

Die Vorteile liegen auf der Hand: Leicht und schnell anwendbar, ist es eine Herangehensweise an die Mathematik der etwas anderen Art, kreativ und mit Spaß beim Rechnen! Dabei ist es völlig gleich, ob Sie sechs oder 99 Jahre alt sind, ob Sie als geübter Kopfrechner glänzen oder sich für mathematisch unbegabt halten.

Wie kann das funktionieren? Die vedische Mathematik basiert auf 16 kurzen Regeln (Sutren), die jeweils für verschiedene Rechenprobleme angewendet werden – angefangen bei den Grundrechenarten bis hin zu Algebra, Geometrie und Integralrechnung.

Die Sutren entdeckte der indische Mathematiker Bharati Krishna Tirthaji (1884–1960) in den Veden, den alten indischen Schriften. Die Regeln sind unkonventionell und verlangen ein wenig Übung, ihre Vorzüge werden Sie allerdings schnell überzeugen. Die Methoden der vedischen Mathematik funktionieren so gut, dass sie heute sogar an Universitäten gelehrt werden. In den USA und in Indien belegen Schüler und Studenten Kurse in vedischer Mathematik, damit sie in den Eingangstests der Unis schneller und fehlerlos rechnen, da bei diesen Taschenrechner nicht erlaubt sind.

Das deutsche PM-Magazin nannte die vedische Rechenweise gar das „Kamasutra der Mathematik“. Werfen Sie doch einfach einmal einen Blick auf unsere Übungsvideos und lassen Sie sich überraschen, wie schnell Sie – auch mithilfe der Mnemotechniken auf megamemory® – bald kopfrechnen können!

Viel Vergnügen wünscht Ihnen Gwen Bach

Beispielvideos


Gregor Staub

Ich wurde am 3. Juni 1954 in der Schweiz geboren, habe dort studiert und den Abschluss als Betriebsökonom (HWV) erworben. Ich bin verheiratet und habe 2 Töchter.
Lange Zeit hatte ich selbst Schwierigkeiten, mir Dinge zu merken – und dies als „naturgegeben“ hingenommen. Als ich dann eines Tages am Flughafen stundenlang nach meinem Auto suchte – ich war mit dem Zug angereist – wurde es mir aber doch zu bunt. Und so machte ich mich auf die Suche nach einer Lösung...

Dabei entdeckte ich, dass Lernen keine reine Begabung ist und es tatsächlich regelrechte Techniken des Memorierens gibt. Und zwar teilweise schon seit der Antike, wie beispielsweise die griechische Mnemo-Technik.

Nachdem ich etliche Praktiken und Hilfsmittel selbst ausprobiert hatte, testete ich sie mit mehreren 1000 Studenten an der Universität Zürich. Wir arbeiteten über viele Monate mit dem jeweils aktuellen Lernstoff und fanden dabei gemeinsam heraus, welche Mnemo-Techniken am besten zu den verschiedenen Aufgaben passten. Dabei lernte ich, mein Wissen nicht nur selbst anzuwenden, sondern es auch anderen effizient und mit Spaß zu vermitteln. Auf diese Weise habe ich ein umfassendes Trainings-Programm entwickelt, das ich seither mega memory® nenne.

Heute, über 20 Jahre später und nach über 3.500 Seminaren und Vorträgen mit rund 1,5 Mio. Teilnehmern, nach über 1100 Presseartikeln, etwa 100 Fernseh-Auftritten und mehr als 250 Radio-Interviews schaue ich durchaus verblüfft auf das, was sich aus einer ganz praktischen eigenen Aufgabenstellung entwickelt hat.
Und ich stelle fest: Ich habe noch immer den allergrössten Spaß am Vermitteln dieser aussergewöhnlichen Lern-Technik!

Ihr Gregor Staub

Gwen Bach

Die indisch-stämmige Gwen Bach, geboren 1974 in Kingston, England, beendete 1997 ihren Bachelor-Studiengang in Business-Administration an der renommierten Schiller International University (Tampa, Florida). Während ihres Psychologiestudiums (2008 – heute) begann sie, sich mit den Methoden der vedischen Mathematik zu beschäftigen – als ihr Sohn Schwierigkeiten in der Schule bekam. Nach zwei Jahren des Recherchierens, Lernens und Übens stellte sie fest, dass dieses „magische Mathe“, wie sie es nennt, auch vielen anderen Kindern enorm half.

Ihr Erfolg sprach sich herum und ihre Umwelt ermunterte sie, ein Buch zu schreiben. Die Methoden aus mega memory® verwendete sie von Anfang an, um ihren Schülern die vedischen Regeln beizubringen – und kam so in Kontakt mit Gregor Staub. „Ich bin Gregor Staub dankbar, dass es dank seines Engagements nun einen eLearning-Mathe-Kurs auf Deutsch gibt! Wir möchten den Menschen helfen, ihr volles geistiges Potenzial zu entfalten! Die vedische Mathematik hat unser Leben verändert. Ich weiß durch meine Arbeit als Kursleiterin: Nicht nur Kindern, die sich in der Schule schwer tun, hilft diese Art des Rechnens enorm! Es hat wirklich etwas Magisches!“ Gwen Bach lebt und arbeitet in der Schweiz.